Sanierung/ Umbau von zwei Wohn- und Geschäftshäusern Töpferstraße, Nordhausen

Töpferstraße 41/42, 99734 Nordhausen

Blick zu den Süd- und Westfassaden (Bild: arko bauplanung I Pia Wienrich)

Erläuterungen zur Einreichung

Die beiden Wohn- und Geschäftshäuser sind eingebettet in den Städtebau der in den 50iger – 80iger Jahre wiedererrichteten Innenstadt. Die zentrale Lage ermöglicht das Privileg: „Zentral wohnen - mit Ausblick über die Stadt“ für 28 attraktiven individuellen Wohnungen. Ein lebendiges Quartier entsteht für junge Leute, Familien mit Kindern und Senioren gleichermaßen. Die öffentliche Terrasse verleiht dem Stadtraum einen besonderen Charme. Zeitgemäße Grundrisse mit Balkonen, Loggien oder Dachterrassen schaffen moderne Wohn- und Lebensqualitäten. Barrierearm können 7 Wohnungen angeboten werden. Mit neuer Ästhetik laden insbesondere die Freisitze und die öffentliche Terrasse mit verschiedenartigem Grün Bewohner und Gäste zum Aufenthalt ein. Die neue Außenhülle nimmt Bezug auf die Umgebung. Die hellen Putzfassaden widerspiegeln die benachbarte Materialität. Neue Elemente fügen sich in einer zeitgemäßen Architektursprache an. Im Sinne eines energie- und umweltschonenden Bauens wurden generell natürliche und regionale Baustoffe bevorzugt. Die Fassaden wurden gedämmt und mit mineralischem Außenputz (WDVS) bzw. mit Fassadenplatten verkleidet. Konstruktiv schützen das gebäudebreite Vordach, die Balkone sowie die Markisen vor Wärme- und UV-Strahlungseinwirkung im Sommer. Der Innenaufzug besitzt einen getriebelosen Energiesparantrieb. Die komplette Haustechnik entspricht dem heutigen Stand der Technik im Wohnungsbau. Die Wirtschaftlichkeit sowie Energieeffizienz wurden deutlich verbessert. Für die bevölkerungsnahe Sanierung war es selbstverständlich, Wünsche im für den Bauherrn vertretbaren Maß umzusetzen: Neben der Badmodernisierung mit Wanne oder Dusche wurden in einzelnen Wohnungen Räume zusammengelegt, Türöffnungen verändert oder auch Allräume zum Wohnen - Essen - Kochen gestaltet. Neben dem straßenseitigen Zugang zum Haus 41 mit 7 barrierefreien Wohnungen wurden auch die Geschäftseingänge barrierearm ausgebildet. Für den Bauherrn war eine wirtschaftliche Bauweise wichtig: Die bewohnten Wohnungen wurden innerhalb von 1 1/2 Wochen saniert. Termine und Kosten wurden eingehalten. Der Umbau und die Sanierung der Ecke Töpferstraße 41 I 42 entfaltet mit eigener neuer Identität ihre positive Wirkung im innerstädtischen Kontext. Ganzheitlich und zukunftsfähig bietet die Töpferstraße 41 I 42 eine hohe Wohn- und Lebensqualität an. Konsequent wird ein selbstbewusster Imagewandel von der Platte zum attraktiven Wohngebäude mit hohem Lebenswert vollzogen.

Engere Wahl

BarriereFREI-Preis 2013

Bereich Bauwerke/ Gebäudeensembles, Freiraumgestaltungen, Verkehrsräume, Planungen

Maßgeblich Beteiligte

Bauherr:

SWG mbH Nordhausen
Frau Carola Bloß, Frau Renate Gruben, Herr Maik Müller und Herr Peter Spannaus
Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH Nordhausen
Geseniusstraße 3
99734 Nordhausen
http://www.SWG-Nordhausen.de

Architekturbüro:

arko bauplanung GmbH
Pia Wienrich
Riemannstraße 1a
99734 Nordhausen

Fachplanung für Elektrotechnik:

MSR-Gebäudetechnik GmbH
Herr Jens Tippelt
Bischofferöder Straße 9
37345 Holungen
http://www.msr-gebaeudetechnik.de

Fachplanung für Gebäudetechnik:

Ingenieurbüro Konschak
Herr Axel Konschak
Alte Leipziger Straße 50 (BIC Nordthüringen)
99735 Bielen - Stadt Nordhausen
http://www.ingenieurbuero-konschak.de/

Landschaftsarchitektur:

GÖTZE landschaftsarchitektur
Herr Karsten Götze
Arnoldstraße 9
99734 Nordhausen
http://www.goetze-la.de

Städtebaulicher Kontext (Bild: Werner Ehnes)

Blick zur Westfassade (Bild: arko bauplanung I Pia WIenrich)

Hauseingang im Innenhof (Bild: arko bauplanung I Pia Wienrich)

Blick an der Stele entlang über das Treppendach (Bild: arko bauplanung I Pia Wienrich)

Blick in den Innenhof (Bild: arko bauplanung I Pia Wienrich)

Terrasse mit Freisitz hinter Cortenstahl-Hochbeeten (Bild: arko bauplanung I Pia Wienrich)

Lageplan (Bild: Götze landschaftsarchitektur I Karsten Götze)

Grundriss einer barrierefreien Dreiraumwohnung mit Balkon (Bild: arko bauplanung)

Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben und die Wahrung der Urheber-, Foto- sowie Autorenrechte seitens der Einreicher, übernimmt der Beauftragte der Thüringer Landesregierung für Menschen mit Behinderungen keine Gewähr. Die Nutzungsrechte sind dem Beauftragten für Menschen mit Behinderungen durch die Einreicher kostenfrei übertragen worden.

Der eingereichte Erläuterungstext wurde weder korrigiert noch lektoriert.

Einreicher war arko bauplanung GmbH Architektur und Konstruktion.