Pressemitteilungen und Pressematerial

Medieninformationen

Medieninformation Nr. 318/2013 des Thüringer Ministeriums für Soziales, Familie und Gesundheit vom 3. Dezember 2013

Behindertenbeauftragter vergibt Preis für Barrierefreiheit im Thüringer Landtag

Dr. Paul Brockhausen: "Nur Barrierefreiheit hat Zukunft"

Der Beauftragte der Thüringer Landesregierung für Menschen mit Behinderungen, Dr. Paul Brockhausen, wird morgen in Erfurt die Auszeichnung "BarriereFREI! - Preis für zukunftsorientiertes Planen und Bauen in Thüringen" vergeben. Die Preisvergabe steht im Zusammenhang mit dem jährlichen Internationalen Tag der Behinderten am 3. Dezember. Der Thüringer Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr, Christian Carius, ist Schirmherr der Auslobung.

Termin: Mittwoch, 4. Dezember 2013
Uhrzeit: 14:30 Uhr
Ort: Erfurt, Landtag, Raum F101, Jürgen-Fuchs-Str. 1

Dr. Brockhausen sagte: „Nach Abschluss der Auslobungsfrist lagen insgesamt 30 Einreichungen vor. Einen Schwerpunkt bildete dabei der Umbau vorhandener Wohnungen. Es waren sehr beeindruckende Lösungen dabei, die zeigen, mit welcher Kreativität Bausubstanz in ein völlig neues Gewand gehüllt und durch veränderte Grundrisse einem anderen Nutzungskonzept zugeführt werden kann. Am Ende war es auch für die Jury nicht leicht, aus den vielen interessanten Beiträgen die Besten auszuwählen. Ich glaube aber, dass die nominierten Einreichungen durch ihr durchdachtes Konzept überzeugen können und daher die Auszeichnung auch verdient haben. Ich freue mich, dass auch Landtagspräsidentin Diezel auf der Veranstaltung sprechen wird.“

Der Behindertenbeauftragte verwies im Zusammenhang mit der Preisvergabe auf den Internationalen Tag der Behinderten, der jährlich am 3. Dezember begangen wird. „Es ist von herausragender Bedeutung, auf die Chancen des barrierefreien Bauens gerade an einem solchen Tag aufmerksam zu machen. Denn nur das barrierefreie Bauen hat Zukunft, egal ob für jung oder alt, es ist für alle geeignet. Funktionell, rationell und auch ästhetisch, dafür steht – richtig gemacht – das barrierefreie Bauen von heute“, sagte Dr. Brockhausen.

Hintergrund:
Der Preis BarriereFREI wird erstmalig in Thüringen vergeben. Er ist mit insgesamt 5000 Euro dotiert und wird gemeinsam mit der Stiftung Baukultur Thüringen gestiftet. Die Thüringer Architektenkammer beteiligt sich ebenfalls am Preisgeld. Mit dem Preis sollen Bauwerke, Planungen, Veröffentlichungen und sonstige Initiativen für eine barrierefreie Baukultur in Thüringen gewürdigt werden. Das Bewusstsein für barrierefreies Bauen soll geschärft und die Einsicht in die Notwendigkeit, für alle Generationen zu bauen, gefördert werden. Der Auslobungszeitraum reichte vom 10. Juni 2013 bis 16. August 2013.

Medieninformation des Beauftragten für Menschen mit Behinderungen vom 26. Juli 2013

Endspurt für den Preis „BarriereFREI“!
Dr. Paul Brockhausen: „Auslobungsfrist läuft noch bis 16.08.2013!“

Noch bis zum 16. August 2013 können Vorschläge für den „Barrierefreipreis“ eingereicht werden, sagte der Beauftragte der Thüringer Landesregierung für Menschen mit Behinderungen, Dr. Paul Brockhausen, gestern in Erfurt. Die Auslobung begann am 10. Juni 2013 mit der Veröffentlichung im Thüringer Staatsanzeiger. Der Preis „BarriereFREI! - Preis für zukunftsorientiertes Planen und Bauen in Thüringen“ wird gemeinsam mit der Stiftung Baukultur Thüringen vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert. Mit dem Preis können Bauwerke/Planungen, Publikationen und besondere Leistungen von Personen, Gremien oder Institutionen ausgezeichnet werden. Unter www.barrierefreipreis.de können die Vorschläge online eingereicht werden.

Dr. Brockhausen äußerte sich wie folgt: „Die formalen Anforderungen sind relativ gering gehalten, sodass der Aufwand für die Einreichung überschaubar ist. Neben Angaben zu Projekt und Beteiligten sind lediglich ein Erläuterungstext und ein bis vier Fotos oder Zeichnungen hochzuladen.“

Der Beauftragte begründete die erstmalige Preisverleihung damit, „dass das Bewusstsein für barrierefreies Bauen geschärft und die Einsicht in die Notwendigkeit, für alle Generationen zu bauen, gefördert werden“ müsse. Denn eine barrierefreie Umwelt sei „für 10% der Bevölkerung unerlässlich, für 30% notwendig und für 100% komfortabel. Gleich, ob es um öffentliche Freianlagen wie Plätze und Parks oder um öffentliche Gebäude, Wohnungen, Verkehrsmittel, Arbeitsstätten oder touristische Einrichtungen gehe: Barrierefreiheit macht es für viele Menschen, ob mit oder ohne Behinderung, Jung und Alt, Klein oder Groß, erst möglich oder wesentlich leichter, in einer bestimmten Umgebung zurechtzukommen. Barrierefreiheit geht alle etwas an!“, so Dr. Brockhausen abschließend.

Die Preisverleihung ist für den 3. Dezember 2013, den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen, vorgesehen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.barrierefreipreis.de/

Medieninformation Nr. 147/2013 des Thüringer Ministeriums für Soziales, Familie und Gesundheit vom 6. Juni 2013 

Behindertenbeauftragter lobt Preis für Barrierefreiheit aus
Dr. Paul Brockhausen: „Barrierefreiheit macht zukunftsfähig“

Der Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderungen, Dr. Paul Brockhausen, hat über die Auslobung des Preises „BarriereFREI! – Preis für zukunftsorientiertes Planen und Bauen in Thüringen“ informiert. Der Preis ist mit insgesamt 5000 Euro dotiert und wird gemeinsam mit der Stiftung Baukultur Thüringen gestiftet. Vorschläge können ab sofort online unter www.barrierefreipreis.de eingereicht werden

Dr. Paul Brockhausen sagte: „Der Preis ,BarriereFREI‘ wird erstmalig in Thüringen vergeben. Mit ihm sollen Bauwerke, Planungen, Veröffentlichungen und sonstige Initiativen für eine barrierefreie Baukultur in Thüringen gewürdigt werden. Das Bewusstsein für barrierefreies Bauen muss geschärft und die Einsicht in die Notwendigkeit, für alle Generationen zu bauen, gefördert werden.“

Laut Dr. Brockhausen macht Barrierefreiheit angesichts der demographischen Entwicklungen zukunftsfähig. „Eine barrierefreie Umwelt ist für 10 Prozent der Bevölkerung unerlässlich, für 30 Prozent notwendig und für 100 Prozent komfortabel. Gleich, ob es um öffentliche Freianlagen wie Plätze und Parks oder um öffentliche Gebäude, Wohnungen, Verkehrsmittel, Arbeitsstätten oder touristische Einrichtungen geht: Barrierefreiheit macht es für viele Menschen, ob mit oder ohne Behinderung, Jung und Alt, Klein oder Groß, erst möglich oder wesentlich leichter, in einer bestimmten Umgebung zurechtzukommen. Barrierefreiheit geht alle etwas an“, sagte Dr. Brockhausen.

Der Preis ist ein Kooperationsprojekt mit der Stiftung Baukultur Thüringen, dem sich auch die Architektenkammer anschließen wird. Der Auslobungszeitraum reicht vom 10. Juni 2013 bis 16. August 2013. Eine breit aufgestellte Jury aus Fachleuten und Menschen mit Behinderungen soll im Oktober die Auswahlentscheidung treffen. Die Preisverleihung ist für den 3. Dezember 2013, den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen, vorgesehen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.barrierefreipreis.de/

Werbebanner

Die folgenden Banner können Sie auf Ihrer Website einbauen und mit www.barrierefreipreis.de verlinken. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns kurz per E-Mail an info@barrierefreipreis.de Bescheid gäben und die Adresse der Seite schickten, auf der das Banner eingebaut wurde. Vielen Dank!

Medium Rectangle (Maße: 300 Pixel × 250 Pixel)

html-Quelltext zum Kopieren:

Datei zum Download:

Super Banner (Maße: 728 Pixel × 90 Pixel)

html-Quelltext zum Kopieren:

Datei zum Download:

Full Banner (Maße: 468 Pixel × 60 Pixel)

html-Quelltext zum Kopieren:

Datei zum Download: